Dozentin, Diplompädagogin
T: 02 11/641 36 29-0
poguntke@verkehrs-institut.de

Zurück zur Übersicht: UNSER TEAM

Hannelore Poguntke

Motivation
Die Fahrlehrerszene hat es mir mit ihrem ganz eigenen Charme nachhaltig angetan. Als Pädagogin arbeitete ich zuvor in verschiedenen Bereichen der Erwachsenenbildung: Wissenschaftlicher Forschung, Hochschullehre, Lehrerfortbildungen, Familienbildungswerken, Karriereentwicklung, Personalentwicklung… In der Fahrschulbranche schätze ich authentische Begegnungen mit Menschen, die sehr nah mit ihren Kunden zusammenarbeiten und bei Prüfungen so sehr mitfiebern, dass sie fast aufgeregter als die Prüflinge selbst sind.

Seminare
Seit 2016 bin ich als Dozentin für die pädagogisch-psychologische Aus- und Weiterbildung von Fahrlehrer/inne/n im VERKEHRS-INSTITUT DÜSSELDORF GmbH im Einsatz. Lehrerausbildung bedeutet gleichzeitig Ausbildung zur Lehrpersönlichkeit. In meinem Unterricht steht deshalb der FahrLEHRER im Fokus. Am Liebsten unterrichte ich die Themen: Lernprozesse in der Erwachsenenbildung, Kommunikation, Motivationspsychologie, soziale Wahrnehmung und Methoden für den Theorieunterricht. Meine absoluten Themenfavoriten in Fahrlehrerfortbildungen nach §53 sind ‚Stressprävention‘ und ‚Grenzen setzen‘. Hier möchte ich Fahrlehrer/innen darin unterstützen, den Fahrlehrberuf dauerhaft mit Gesundheit und Freude auszuüben.

Beruflicher Werdegang
Vor meinem Weg in die Fahrschul- und Fahrlehrerszene begleitete ich nach meinem Studium von 2010 bis 2011 als Wissenschaftliche Assistentin Karriereentwicklungsprogramme (wie Mentoring) für Studierende im Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung der Universität Duisburg-Essen.
Ab 2011 war ich als angestellte Dozentin der Fakultät für Bildungswissenschaften im Schwerpunkt Erwachsenenbildung/ Weiterbildung an der Universität Duisburg-Essen tätig. Hier bildete ich angehende Diplom-Pädagogen, Bachelor-Student/inn/en der Erziehungswissenschaft, Master-Student/inn/en der Erwachsenenbildung und angehende Lehrer/innen aller Schulformen aus. Am liebsten leitete ich die Seminare ‚Veränderungsprozesse in Gruppen und Organisationen initiieren | Moderieren und Präsentieren | Einführung in Qualitative Forschungsmethoden | Planung und Durchführung von Lern- und Bildungsprozessen in der Erwachsenen- und Weiterbildung | Vorbereitung, Begleitung und Evaluation der Berufspraktika‘.
Von 2011 bis 2017 war ich als Pädagogische Fachkraft für diverse Fahrschulen tätig. Hier leitete ich Schulungen für Berufskraftfahrer/innen sowie interne und externe Fahrlehrerfortbildungen. Darüber hinaus initiierte ich interne Teamentwicklungen und führte Kundenberatungen mit angehenden BKF durch.

Bildungsweg
Bis 2010 studierte ich Diplom-Pädagogik im Schwerpunkt Erwachsenenbildung/Weiterbildung mit den Nebenfächern Psychologie und Soziologie an der Universität Duisburg-Essen. Mein Interesse gilt bis heute insbesondere kundenorientierter Professionalisierung von Weiterbildungseinrichtungen, weshalb ich meine Diplomarbeit über Qualitätsmanagement schrieb. Die Abschlussthemen meiner mündlichen Prüfungen bezogen sich auf Motivationspsychologie; Mentoring und Kollegiale Beratung als Karriereentwicklungsinstrumente; Soziologie Sozialer Medien; Qualitätsmanagement im Weiterbildungsbereich (mit LQW und ISO 9001) sowie didaktisches Handeln in der Erwachsenenbildung.
Von 2013 bis 2016 absolvierte ich eine Zertifizierte, pädagogisch-psychologische TZI-Grundausbildung für die Leitung von Team- und Gruppenprozessen am Ruth Cohn Institute International.

Rezensionen und Veröffentlichungen
• Poguntke, Hannelore (2015): Rezension zu Spelsberg, Karoline (2013): Diversität als Leitmotiv. Handlungsempfehlungen für eine diversitäts- und kompetenzorientierte Didaktik. Eine explorative Studie im Kontext einer Kunst- und Musikhochschule. In: Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW Nr. 36, S. 95-96.
• Poguntke, Hannelore (2014): Rezension zu Tomberger, Corinna (Hrsg.) (2014): Gender- und Diversity-Kompetenzen in Hochschullehre u. Beratung: Institutionelle, konzeptionelle und praktische Perspektiven. In: Der Pädagogische Blick, 22. Jg. 2014/Nr. 3, S. 205-207.
• Poguntke, Hannelore (2014): Rezension zu Walgenbach, Katharina (2014): Heterogenität – Intersektionalität – Diversity in der Erziehungswissenschaft. In: Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW Nr. 35, S. 89f.
• Poguntke, Hannelore (2014): Rezension zu Aldorf, Anna-Maria (2013): Age Diversity Management als Führungsaufgabe. Eine empirische Analyse zur Alter(n)sgerechtigkeit des Führungsverhaltens. Fördergemeinschaft wissenschaftlicher Publikationen von Frauen e.V. In: Der Pädagogische Blick, 22. Jg./Nr. 1, S. 71-72.
• Jansen-Schulz, Bettina/Kortendiek, Beate/Poguntke, Hannelore (2011): Diversity an nordrhein-westfälischen Hochschulen Strukturen, Konzepte, Projekte. Eine Bestandsaufnahme. Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Koordinations- und Forschungsstelle.